Knabe Immobilien

Immobilienmakler in Melle

Immobilienmakler in Melle

Die meisten Immobilienangebote finden Sie in Melle beim Immobilienmakler in Melle. Ein Immobilienmakler in Melle schützt Sie davor, dass Sie beim Kauf oder der Miete einer Immobilie Fehler machen. Oftmals ist die Zahlung einer Vermittlungsprovision an den Immobilienmakler in Melle mit dem Kauf oder der Anmietung einer Immobilie verbunden. Dies sollten sie rechtzeitig mit Ihrem Immobilienmakler in Melle klären. Ein Immobilienmakler in Melle hat jedoch auch oftmals Angebote, die provisionsfrei sind. Wenn ein Immobilienmakler in Melle eine Immobilie ohne Provision anbietet, hängt das damit zusammen, dass er mit seinem Auftraggeber, also dem Eigentümer, schon eine Provision vereinbart hat.

Provisionsfreie Immobilien!

Wer die Provision zahlt, ist mit dem Immobilienmakler in Melle frei vereinbar. Der Immobilienverband Deutschland hat dazu ein Papier erarbeitet, aus dem sich die ortsüblichen Provisionen ergeben. Dies kann von Bundesland zu Bundesland, aber auch von Stadt zu Stadt unterschiedlich sein. Die maximale Provision beträgt 6% zuzüglich gesetzliche Mehrwertsteuer. In Melle und den Stadtteilen ist die übliche Käuferprovision 4 bis 6% zuzüglich Mehrwertsteuer und wird vom Käufer übernommen und an den Immobilienmakler in Melle gezahlt.

Der Makler hilft bei der Wertschätzung

Der Immobilienmakler in Melle kann Ihnen helfen, wenn Sie ein Haus oder eine Wohnung in Melle zum kaufen oder mieten suchen. Sie können dort Ihren Suchwunsch hinterlegen und wenn der Immobilienmakler eine neue Immobilie in Melle hereinbekommt, erhalten Sie von ihm eine Nachricht, bevor das Angebot im Internet oder in den Zeitungen erscheint. Sie können aber auch selbst einen Immobilienmakler in Melle beauftragen, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen oder vermieten möchten. Der Immobilienmakler in Melle hilft Ihnen bei der Werteinschätzung und zeigt Ihnen verschiedene Möglichkeiten auf, wie Sie das Beste aus Ihrem Angebot machen können. Oftmals ist es hilfreich, wenn Sie Ihre Immobilie in Melle verkaufen möchten, dass Sie zunächst einige Maßnahmen durchführen. So kann ein wenig frische Farbe, ein Rasenschnitt oder etwas Öl an einer quietschenden Tür schon viel ausmachen und Sie später vor lästigen Preisdiskussionen schützen.

Homestaging

Wenn eine Immobilie frei steht, d.h. sie ist nicht bewohnt, sollte man darüber nachdenken, ein Homestaging durchzuführen. Das hat den Effekt, dass ein Interessent, der das Haus oder die Wohnung besichtigt, sich besser vorstellen kann dort zu leben. Z.B. weiß man aus der Praxis, dass ein Interessent, mit dem Sie eine leere 4-Zimmer-Wohnung besichtigt haben, später nicht mehr weiß, ob die Wohnung 4 oder 3 Zimmer hatte. Hat man vorher jedoch jedem Zimmer eine bestimmte Zuordnung gegeben, z.B. einem Kinderzimmer ein Kinderbett, einem Elternschlafzimmer ein Doppelbett, dazu alles hübsch dekoriert unter Aufnahme der vorhandenen Farben, dann kann sich der mögliche Interessent viel besser vorstellen, wie er selbst dort leben kann. Aber auch hier ist der Immobilienmakler in Melle für Sie der richtige Ansprechpartner.

Immobilien aus bestem Hause.
Focus TOP Immobilienmakler Knabe Immobilien
65 Tage
Durchschnittliche Vermarktungsdauer*
96,1%
Kaufpreistreue*
95,3%
Erfolgreiche Abschlüsse*
*Datendurchschnitt 2017