Knabe Immobilien

Gastgewerbe mieten

Gesamtes Immobilienangebot: Gastgewerbe mieten

Original italienisches Eiscafé mit treuem Kundenstamm!

Ort
49328 Melle / Bruchmühlen
Kaltmiete
1.100,00 €
Art
Cafe

Gastgewerbe mieten in Melle, Spenge, Osnabrück & Umgebung

Gewerbeimmobilien sind sehr speziell und kaum eine ist wie die andere und es gilt die passende Immobilie zu finden! Da sind Netzwerke und ausgezeichnete Kontakte hilfreich. Mieter sind gut beraten, wenn Sie dem Immobilienmakler ein exaktes Anforderungsprofil vorlegen. So ist gewährleistet, dass der Makler das passende Angebot z.B. auch über einen Maklerkollegen besorgen kann.
Mitunter lassen sich Gewerbeimmobilien auch sehr günstig erwerben, etwa wenn die Immobilie aus einer Insolvenzmasse angeboten wird oder in Zeiten eher schlechter Konjunktur. Es ist daher auch ratsam parallel bei Kauf- und Mietobjekten zu suchen.

Gewerbe- versus Privatimmobilien

Bei der Miete von privatem Wohnraum bietet das Gesetz dem Mieter bekanntlich einen komfortablen Schutz, der im Mietvertrag grundsätzlich weder durch Individualvereinbarung noch durch Allgemeine Geschäftsbedingungen wirksam zu Lasten des Mieters abbedungen werden kann. Hierzu gehören vor allem das Recht auf Mietminderung bei Sach- und Rechtsmängeln (§ 536 BGB), die prinzipielle Begrenzung der zulässigen Miethöhe (§ 5 WiStrG), die Grenzen für nachträgliche Mieterhöhungen (§ 558 BGB) und der weitreichende Kündigungsschutz. So kann dem Mieter von Wohnraum bei vertragsgemäßem Verhalten grundsätzlich nur bei einem „berechtigen Interesse“ des Vermieters; insbesondere bei Eigenbedarf, wirksam gekündigt werden (§ 573 BGB). Aber auch die zwingenden Regeln über die Abrechnung der Betriebskosten nach der Betriebskostenverordnung (BetrKV) tragen zum umfangreichen Schutz des Mieters von Wohnraum bei.

Gewerbeimmobilien: Rechtliches

Ganz andere rechtliche Rahmenbedingungen gelten demgegenüber bei der Miete von Gewerbeimmobilien. Wenn es um die Miete von Produktionshallen, Lagerhallen, Kühlhäuser, Büroräumen, Einzelhandelsflächen, Gastronomieflächen oder Werkstätten geht, dann besteht nahezu vollständige Vertragsfreiheit. Besondere Schutzvorschriften speziell für Mieter von Gewerberäumen sieht das Gesetz nicht vor, nicht einmal für eigentlich schutzwürdige Existenzgründer oder Kleinunternehmer. Abgesehen von der selten relevanten Grenze des Mietwuchers (§ 138 BGB) bestehen keinerlei Beschränkungen bei der Miethöhe. Vermieter von Gewerberäumen müssen keine ortsübliche Vergleichsmiete berücksichtigen. Auch nachträgliche Mieterhöhungen kann sich der Vermieter, soweit dies klar und transparent geregelt ist, grundsätzlich vorbehalten und ein besonderer Kündigungsschutz für den Mieter besteht nicht.

Auf die Kündigungsfrist achten

Fehlen Vereinbarungen über die Kündigung, kann der Vermieter auf unbestimmte Zeit geschlossene Verträge jederzeit mit einer Frist von rund sechs Monaten kündigen (§ 580a Abs. 2 BGB). Bei den Nebenkosten besteht für den Vermieter ebenfalls weitaus mehr Freiraum. Die Beschränkungen der Betriebskostenverordnung gelten bei Gewerberaummietverträgen nicht. Anders als im Wohnraummietrecht kann der Vermieter beispielsweise die Verwaltungskosten weitgehend auf den Mieter abwälzen. Bisweilen gehen Gewerbemietverträge gar so weit, dass sie den Mieter zu umfangreichen Sanierungsmaßnahmen verpflichten. Welche Klauseln im Einzelnen rechtliche zulässig sind und welche nicht, darüber besteht eine inzwischen kaum überschaubare Rechtsprechung und Ihr Rechtsberater gibt Ihnen gerne weitere Auskünfte hierzu.

Mietvertrag vom Makler prüfen lassen!

Wenn Sie eine Gewerbeimmobilie mieten wollen, gibt es also viel zu beachten. Nicht nur die Suche nach einem genau zu Ihrem Vorhaben passenden Objekt gestaltet sich mitunter schwierig, sondern Sie müssen auch darauf hinwirken, dass Sie am Ende einen Mietvertrag schließen, der Ihren Interessen möglichst vollständig entspricht. Deshalb ist es gerade bei Gewerbeimmobilien dringend anzuraten, von Anfang einen erfahrenen Immobilienmakler einzuschalten.

Gewerbeimmobilienmakler in Ihrer Nähe

Ein guter Immobilienmakler ist mit dem dortigen Markt für Gewerbeimmobilien bestens vertraut. Er wird Ihnen ausschließlich gewerbliche Mietobjekte vorschlagen, die den von Ihnen gewünschten Kriterien genau entsprechen und kann Sie bei den Vertragsverhandlungen dabei unterstützen, nicht unangemessen benachteiligt zu werden. So schließen Sie am Ende den für Sie perfekten Mietvertrag, der Ihren ganz persönlichen Interessen auch Rechnung trägt. Die Hinzuziehung eines Maklers ist bei der Anmietung einer Gewerbeimmobilie in Melle daher zu empfehlen. Als Immobilienexperte im Bereich Immobilien in Melle und Umgebung unterstützen wir Sie gerne tatkräftig und finden für Sie die optimale Gewerbeimmobilie zur Miete. Rufen Sie uns an!

Immobilien aus bestem Hause.
Focus TOP Immobilienmakler Knabe Immobilien
65,2 Tage
Durchschnittliche Vermarktungsdauer*
97,9%
Kaufpreistreue*
89,7%
Erfolgreiche Abschlüsse*
*Daten aus dem 1. Halbjahr 2017