Profi-Tipps für Kaufinteressenten

Info-Veranstaltung "Pflege- und Seniorenimmobiilen" am Mi, 15. Februar 2023 / Beginn 19 Uhr, in unseren Räumlichkeiten in der Mühlenstr 20 in Melle. Jetzt kostenfrei anmelden! Tel: 05422/ 9438-0!

Bild
Sabine Knabe-Vieler, Geschäftsführerin

Die “Zeitenwende” ist auch in unserer Region in der Immobilienbranche  angekommen. Das Jahr 2022 zeigt, dass die Preise für “gebrauchte” Immobilien aktuell nicht weiter steigen und das Angebot an verfügbaren Immobilien zum Kauf deutlich zugenommen hat.

Der Kauf einer Immobilie, eines Zuhause für Sie und Ihre Familie, ist für Sie die vielleicht finanziell größte Entscheidung und Sie übernehmen eine weitreichende Verantwortung.

Nun gilt es, nicht nur zwischen den “vielen” Angeboten das für Sie Richtige zu finden, sondern auch die Spreu vom Weizen zu trennen. Passt der aufgerufene Kaufpreis zur aktuellen Marktsituation? Wie reagiert meine Bank? Soll ich auf weiter fallenden Preise warten? Oder kaufe ich jetzt besser von Privat?

Nachfolgend habe ich für Sie die wichtigsten Tipps zusammengestellt, damit Sie auch unter den aktuellen Umständen schon bald, und vor allem ohne Nebenwirkungen, mit Ihrer Familie in Ihre Traumimmobilie einziehen können:

Experten-Tipp Nr. 1 - Finanzierungsgespräch aktualisieren

Führen Sie ein aktuelles Finanzierungsgespräch mit Ihrer Hausbank. Bedenken Sie bitte, Finanzierungszusagen aus dem Frühjahr/Sommer 2022 haben unter Umständen keinen Bestand mehr.

Einen positiven Einfluss auf Ihren monatlichen Aufwand hat das Einbringen von Eigenkapital und Eigenleistung. Lassen Sie ebenfalls staatliche Förderungen prüfen.

Dass die Zinsen wieder auf das niedrige Niveau der Vergangenheit zurückfallen, ist eher unwahrscheinlich. Baufinanzierungsexperten gehen eher von einem weiteren Anstieg der Zinsen aus. Grund genug ein Gespräch mit Ihrer Bank zu führen, sofern Sie das passende Eigenheim für sich gefunden haben. Sichern Sie sich den aktuellen Zinssatz.

Nach einer soliden Finanzierungsberatung kennen Sie Ihren Finanzierungsrahmen und können eine Reservierung aussprechen, wenn Ihnen Ihre Traumimmobilie begegnet ist.

Nutzen Sie gerne auch unsere Kontakte zur Volksbank, um zügig einen Banktermin zu erhalten.

Experten-Tipp Nr. 2 - Nutzen Sie die aktuelle Krise als Chance!

Nutzen Sie die aktuelle Krise als Chance! Heute haben Sie, wenn Sie auf der Suche nach Ihrem neuen Zuhause sind, endlich wieder die Möglichkeit zwischen verschiedenen Angeboten zu wählen. Vergleichen Sie und lassen Sie sich die Zeit, die Sie benötigen, um eine solch wichtige Entscheidung zu treffen.

Beobachten und selektieren Sie den Markt nach soliden Angeboten.

Bedienen Sie sich dabei gerne unseres VIP-Such-Service und erhalten Sie brandaktuelle und vom Immobilienprofi bewertete Angebote, bevor sie in den Immobilienportalen veröffentlicht werden, ganz einfach per Email.

Den kostenlosen Such-Service finden Sie übrigens hier.

Experten-Tipp Nr. 3 - Warten Sie nicht unbedingt auf weiter fallende Preise

Für Sie sollte entscheidend sein, ob ein Haus, dessen Lage und Ihre Finanzierung zusammenpassen.

Der Immobilienmarkt ist auch in unserer Region in Bewegung. Jetzt haben Sie die Möglichkeit von nach unten korrigierten Kaufpreisen und ein deutlich höheres Angebot zu profitieren. Eine echte Chance ergibt sich auch dann, wenn Sie bei einer sog. Zinsdelle zugreifen.

Aus unserer Sicht haben sich die Kaufpreise in unserer Region inzwischen weitgehend an die geänderten Rahmenbedingungen angepaßt.

(Team Verkauf beim wöchentlichen Meeting)

Im Neubaubereich ist dahingegen damit zu rechnen, dass die Preise voraussichtlich sogar weiter nach oben gehen. Der Grund sind die gestiegenen Baupreise, die Materialknappheit, aber auch die Absage einiger Neubauprojekte. Aus aktueller Sicht ist mit einer weiter abnehmenden Neubauaktivität zu rechnen. Damit verschärft sich der Druck auf dem Mietwohnungsmarkt.

Untersuchungen, Akteure am Markt und auch wir können jedoch bestätigen, dass nach wie vor eine Nachfrage nach Immobilien zu marktgerechten Preisen besteht. Dies können wir insbesondere für unsere Region bestätigen. Insbesondere gilt das für gefragte Lagen und sanierte Objekte. Dies liegt teilweise auch daran, dass der Nachfrageüberhang der letzten beiden Jahre noch nicht vollständig abgearbeitet ist.

Und: Die Immobilienpreise werden voraussichtlich weiterhin auf eine historische Angebotsverknappung reagieren. Die steigenden Hypothekenzinsen werden die Bauaktivitäten verteuern. Auch nicht durchgeführte Neubauprojekte, die mit niedrigen Zinsen kalkuliert wurden, führen zu einer weiteren Verknappung.

Nicht zu vergessen ist auch der wachsende Migrationsdruck, der auch auf den Wohnungsmarkt Auswirkungen hat. Von geplanten 400.000 Wohnungen jährlich werden voraussichtlich lediglich rd. 200.000 fertiggestellt.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Eigenheim sind, sind Sie gut beraten den Markt weiterhin zu selektieren und im Auge zu behalten.

Halten Sie möglichst alle Maklerangebote, Immobilienportale, Ebay-Kleinanzeigen, den Anzeigenmarkt der Tageszeitung und private Anbieter gleichzeitig im Blick.

Wenn Sie das nicht leisten können oder möchten, empfehlen wir unseren kostenfreien Such-Service.

Experten-Tipp Nr. 4 - Wie ist der Wert Ihrer künftigen Immobilie?

Mehr denn je gilt: eine fundierte Wertermittlung sollte die Basis für jede Kaufentscheidung sein.

(© Andy Dean / Fotolia)

Bedenken Sie, wenn Sie eine Immobilie gefunden haben und für diese eine Bewertung über ein klassisches Online- oder Immobilienportal durchführen, kann der ermittelte Preis vom tatsächlichen aktuellen Marktwert abweichen. Denn ein über diesen Weg ermittelter Preis basiert auf Angebotspreisen aus der Vergangenheit. Diese spiegeln i. d. R. nicht den tatsächlichen Markt wider und stellen KEINE Wertermittlung dar. Angebotspreise sind oftmals die Wunschvorstellungen der Verkäufer und haben nichts mit tatsächlich erzielten Kaufpreisen zu tun.

Achten Sie auch bei privaten Angeboten auf eine reelle Werteinschätzung. Bei vielen privaten Anbietern ist die "Zeitenwende" noch nicht wirklich angekommen.

Fragen Sie Ihren Immobilienprofi vor Ort nach einer Werteinschätzung. Dieser hat die Kontakte zum Gutachterausschuss oder verfügt über einen aktuellen Marktbericht und verfügt so über die tatsächlichen Marktpreise.

Experten-Tipp Nr. 5 - Die Bank und Ihre Unterlagen

Wenn Sie sich für eine Immobilie entschieden haben, nehmen Sie gleich zum ersten konkreten Bankgespräch alle Objektunterlagen mit.

Dies verkürzt für Sie die Wartezeit und fördert die Entscheidungsfähigkeit Ihrer Bank deutlich.

Warum diese Unterlagen inzwischen beim Finanzierungsgespräch unumgänglich sind und welche Unterlagen Sie zum Finanzierungsgespräch benötigen, besprechen wir gerne mit Ihnen.

Übrigens, wenn Sie eine Immobilie über uns kaufen, erhalten Sie die gesamten Unterlagen mit einer Email, so dass Sie diese nur noch weiterleiten brauchen.

Experten-Tipp Nr. 6 - Wichtiger denn je: Der Energieausweis

Der Energieausweis sagt vieles über die energetische Beschaffenheit einer Immobilie. Eigentümer und auch Immobilienmakler sind gesetzlich dazu verpflichtet, Ihnen bei der ersten Besichtigung den Energieausweis vorzulegen.

© Franz / Fotolia;

Ohne Energieausweis darf, auch beim privaten Verkauf, keine Besichtigung stattfinden, es sei denn, es handelt sich um eine denkmalgeschützte Immobilie.

Lesen Sie alles, was Sie über den Energieausweis wissen müssen gleich hier.

Experten-Tipp Nr. 7 - Massenbesichtigung?

Auch heute noch keine Seltenheit: die Massenbesichtigung.

In den Großstädten und oftmals auch in unserer Region und bei Mietobjekten kann es vorkommen, dass Sie mit vielen Interessenten gleichzeitig besichtigen müssen.

Manchmal ist dies nicht zu verhindern, weil z. B. eine Immobilie vermietet ist und der Mieter nur wenige Zeitfenster zur Verfügung stellt.

Stellen Sie nach einer solchen Besichtigung fest, dass die Immobilie zu Ihnen passen könnte, vereinbaren Sie in jedem Fall einen zweiten Termin, bei dem Sie in aller Ruhe, ggfs. auch gemeinsam mit einem Gutachter oder Handwerker Ihres Vertrauens, eine weitere Begehung machen können. Sollte Ihnen dies nicht möglich gemacht werden, ist Vorsicht geboten.

Bedenken Sie: Der Kauf einer gebrauchten Immobilie erfolgt unter Ausschluss der Gewährleistung. D. h. Sie kaufen wie gesehen, ähnlich wie beim Gebrauchtwagenkauf.

Nehmen Sie sich also die Zeit, die Sie benötigen und lieber einmal mehr, als zu schnell besichtigt.

Experten-Tipp Nr. 8 - Wie steht es um Ihre Verhandlungsstärke?

Wie verhandlungsstark sind Sie?

Prüfen Sie für sich, wie es um Ihre Verhandlungsstärke steht. Bei einer Preisverhandlung, sofern sie denn möglich ist, sollten an erster Stelle alle Emotionen ausgeblendet werden. Wenn Ihnen dies nicht gelingt, kann es Sie bares Geld kosten.

An diesem Punkt empfehlen wir die Einschaltung eines Immobilienprofis. Preisverhandlungen gehören zum täglichen Tagesablauf und, auf Ihrer Seite richtig eingesetzt, bringt es für Sie mehr als das Honorar, das Sie dafür zahlen.

Experten-Tipp Nr. 9 - Und was sonst noch gut zu wissen ist ...

Und für den Fall, dass Sie noch keine Erfahrung mit einem Immobilienmakler haben, empfehlen wir unseren Leitfaden. Hier erfahren Sie, wie Sie sich perfekt vorbereiten können, warum jetzt gerade dies und jenes geschieht und was zu tun ist, damit Sie am Ende auch den Zuschlag für Ihre Traumimmobilie erhalten.

KNABE-immobilien.de_Team Verkauf

Bedienen Sie sich der Unterstützung eines Immobilienprofis und vermeiden Sie so über einen der vielen Stolpersteine beim Immobilienkauf zu stolpern.

An dieser Stelle empfehlen wir uns.

Hier Termin zu Ihrem persönlichen Beratungsgespräch vereinbaren

oder lassen Sie kostenfrei Ihren Suchwunsch gleich hier bei uns listen.

Mein Team und ich freuen uns auf Sie!

Ihre Sabine Knabe-Vieler

Geschäftsführerin

Leitfaden rund um die Zusammenarbeit mit einem Makler

Immobilien aus bestem Hause.
Focus TOP Immobilienmakler Knabe Immobilien Focus TOP Immobilienmakler Knabe Immobilien Focus TOP Immobilienmakler Knabe Immobilien